Bindestriche in Domain-Namen

Entwicklung der verwendeten Bindestriche in SLD

Die mit Bindestrich gebildeten DN stellen die größte Gruppe der DN dar, die Zeichen neben dem natürlichen Zeichensatz der deutschen Sprache innerhalb ihrer Zeichenfolge verwenden. Ihr Anteil an allen registrierten DN eines Jahres lag seit 2001 immer über 50% und vergrößert sich seitdem.

Entwicklung der Domain-Namen mit und ohne Bindestriche
Entwicklung der Domain-Namen mit und ohne Bindestriche

Anzahl der insgesamt verwendeten Bindestriche in Sub-Level-Domains

Schlüsselt man die Anzahl der insgesamt verwendeten Bindestriche in die jeweilige Anzahl innerhalb der SLD auf, so zeigt sich in der folgenden Abbildung, dass DN mit einem Bindestrich am häufigsten registriert wurden. Aus Gründen der Übersichtlichkeit wurden nur die Graphen für 0, 1 und 2 Bindestriche in SLD für die Jahre 2000 bis 2006 beschriftet und weiterhin nur Graphen bis 4 Bindestriche abgebildet. 

Bei diesem Merkmal sind auch Extremwerte zu erkennen. Beispielsweise wurden seit 2000 mindestens ein DN und 2002 sowie 2003 sogar zwei DN mit 61 Bindestrichen registriert. Daneben existieren seit 2002 auch zwei DN mit jeweils 44 und 50 Bindestrichen. Derartige extreme können mit dem Wunsch nach Abgrenzung zu den zahlreichen anderen DN erklärt werden. Bei 61 verwendeten Bindestrichen und insgesamt 63 möglichen Zeichen kann man nicht von einem aussagekräftigen DN ausgehen, sondern kann auf die Besonderheit der gewählten Zeichenfolge abzielen, die dem Nutzer bei Bekannt werden schon allein deswegen eher im Gedächtnis bleibt. 

Anzahl der insgesamt verwendeten Bindestriche
Anzahl der insgesamt verwendeten Bindestriche in SLD